3DTS Vagusnervstimulation (VNS) CHF 99,00 In den Warenkorb
Entdecken Sie unser Angebot vagusnerv-stimulation

3DTS Vagusnervstimulation (VNS)

Das Set Vagusnerv besteht aus einer wiederverwendbaren Aurikularelektrode und einer Flasche mit elektrisch leitfähigem Spray. Die Aurikularelektrode wird mit dem elektrisch leitenden Spray befeuchtet und an den TENS-Stimulator ECO2 oder UroStim2 (nicht im Lieferumfang enthalten) angeschlossen. Es wird in vielen Therapien zur Stimulation des Vagusnervs eingesetzt.

Sofort lieferbar ! Heute um 15 Uhr verschickt

CHF 99,00  MwSt inkl

Quantität

Das Set Vagusnerv 3DTS ist mit folgenden Geräten kompatibel:


Schwa-Medico Urostim2



Schwa-Medico Tens Eco2

 




Hauptindikationen, die durch elektrische Stimulation des Vagus-nervs behandelt werden können :

  • Reizdarmsyndrom (IBS)
  • Chronisch entzündliche Darmerkrankungen (IBD)
  • Viszeral- und Beckenschmerzen
  • Verdauungsstörungen
  • Überempfind-lichkeit
  • Fibromyalgie
  • Neuropathische Schmerzen
  • Rheumatoide Arthritis
  • Gefäßalgen im Gesicht
  • Stress
  • Tinnitus 
  • Migräne
 

Die Stimulationsprotokolle (Stimulationsparameter, Dauer und Häufigkeit der Sitzungen) sind für jede Indikation spezifisch. Die Dauer jeder Sitzung kann zwischen 20 und 60 Minuten variieren, wobei mindestens eine Sitzung pro Tag stattfinden muss.

Eine Besserung der oben genannten Symptome wird nach einigen Wochen der Anwendung erwartet. Bei einigen Patienten kann jedoch keine merkliche Verbesserung der Symptome festgestellt werden.


Starten einer Sitzung :

  • Befeuchten Sie die Ohr-Elektrode, insbesondere die mit der Haut in Kontakt stehenden Enden, gründlich mit elektrisch leitfähigem (elektrodengel) Gel
  • Positionieren Sie die Vorhofelektrode im Bereich der Cymba Concha des linken Ohres.
  • Schließen Sie das Kabel von der Ohr-Elektrode an das Gerät im linken Kanal an (Kanal 1)
  • Stellen Sie den Geräteschalter auf die Position ON, um das Gerät mit der Taste einzuschalten.
  • Wählen Sie das Programm
  • Verwenden Sie die Pfeile und um die Strom-stärke
  • Tipp: Erhöhen Sie die Intensität, bis Sie ein leichtes Kribbeln verspüren. Die Intensität sollte nie unangenehm sein und immer angenehm bleiben. Die Intensität der Stimulation ist individuell verschieden. Einige Menschen werden die Strömung mehr spüren als andere, das ist normal.
  • Vermeiden Sie das Biegen oder Verdrehen des Elektrodenkabels, um eine vorzeitige Beschädigung zu vermeiden.


Kontraindikationen der tVNS:

  • Zusätzlich zu den üblichen Kontraindikationen der TENS-Neurostimulation ist die Anwendung der tVNS auch in folgenden Fällen kontraindiziert:
  • Nachgewiesene Herzpathologien
  • Asthma-Patienten
  • Patienten mit dermatologischen Problemen im Bereich der Ohrmuschelstimulation (Cymba conchae)
  • Patienten mit einem Cochlea-Implantat