Entdecken Sie unsere Reihe Beckenbodentraining & Inkontinenz

Ems Gerät bei Anal- und Harninkontinenz

Inkontinenz kann wirklich jeden treffen: Männer wie auch Frauen jeden Alters. Dabei haben die Analinkontinenz und Blasenschwäche jeweils verschiedene Ursachen und Folgen die extrem belastend sein können. Die Lösungsansätze sind vielfältig: spezielle Binden, chirurgische Eingriffe oder  Medikamente. Sie können sich aber auch für eine wirksame und schmerzfreie Alternativtherapie entscheiden, die all die Nachteile und Nebenwirkungen der gängigen Medizin ausschließt und Sie problemlos zuhause nutzen können: Die Rehabilitation des Beckenbodens und des Schließmuskels mit der Reizstromtherapie. Mit einem Ems Gerät stärken Sie die betroffene Muskulatur und bekämpfen die mit der Inkontinenz eingehenden Probleme. Es gibt bereits zahlreiche bekannte große Marken dieser Geräte, die Sie effektiv behandeln.

Gründe und Folgen der Inkontinenz

Das markanteste Kennzeichen der Inkontinenz ist der plötzliche ungewollte Verlust von Stuhl oder Urin. Meistens steht hier ein schwacher oder geschädigter Dammbereich in Verdacht. Dieser kann aus folgenden Gründen nicht mehr richtig funktionieren:

  • fortgeschrittenes Alter
  • Übergewicht
  • Angststörungen
  • das Heben und Tragen schwerer Gegenstände in Sport oder Beruf.
  • chirurgischer  Eingriff im abdominalen Bereich
  • Schwangerschaft
  • Geburt
  • Menopause


Die Urininkontinenz kommt in verschiedenen Erscheinungsformen. Folgende sind die am häufigsten auftretenden:

  • Dranginkontinenz (hervorgerufen durch eine überaktive Blase oder eine Überlaufblase): es tritt ein plötzlich dringender und unbezwingbarer Drang auf, der ein unkontrollierbares Ablassen von Stuhl oder Urin als Folge hat.
  • Belastungsinkontinenz: Unfreiwilliger Harnverlust durch körperliche Erschütterungen, ein kräftiges Lachen, Husten oder andere Ursachen, die Druck auf die Blase ausüben.
  • Die gemischte Inkontinenz: Diese Art der Inkontinenz ist eine Mischform der Drang- und Belastungsinkontinenz.
  • Die Stuhlinkontinenz ist meist die Folge einer Schließmuskelschwäche in Folge des fortgeschrittenen Alters oder einer Operation. 

 

Reizstromtherapie gegen Inkontinenz

Der Urostim von Schwa-Medico bietet Ihnen eine schmerzfreie und sanfte Behandlung der Inkontinenz, die effektiv ist und dennoch ohne Medikamente auskommt. Dieses medizinische Ems Gerät ist bei allen Inkontinenzformen anwendbar und behandelt zusätzlich Beckenschmerzen und hartnäckige VerstopfungenDie Reizstromtherapie stärkt kontinuierlich Ihre Beckenbodenmuskeln. Diese Behandlungsform kann Ihnen von jedem Gesundheitsspezialisten nach einer ausführlichen Untersuchung und Diagnosestellung  verschrieben werden, sei es Ihr Hausarzt, Ihre Hebamme oder Physiotherapeut.  Das Ems Gerät werden Sie anschließend in der jeweiligen Praxis oder bei sich zuhause nutzen.

Welche konkreten Maßnahmen beinhaltet die Behandlung? 

Die gängigste Therapie bei einer Drang-oder Mischinkontinenz  ist das allgemeine Beckenbodentraining. Wenn der Dammbereich rehabilitiert werden muss, dann geschieht dies mithilfe einer vaginalen oder analenSonde. Bei einer Überaktivität der Blase wird die  Tibialis Posterior Sehne stimuliert mit an der Wade platzierten Elektroden stimuliert. Zögern Sie aber auf keinen Fall, Ihr Problem einem Arzt zu schildern und sich anschließend ausführlich über die verschiedenen Ems Geräte und Behandlungen beraten zu lassen.